Gratis ins Kabarett? – Radfahren macht‘s möglich!

Die Stadt Wien möchte klimafreundliche Mobilität mit „Kultur-Tokens“ belohnen. So kann man sich mit Radfahren, Zufußgehen und Öffi-Fahren den Eintritt zu Kulturveranstaltungen verdienen. 

Das Ändern des individuellen Verhaltens ist für viele Menschen ein schwieriger und langwieriger Prozess. Belohnungssysteme sollen uns dabei helfen, klimafreundliche Gewohnheiten zu etablieren. Das System der Stadt Wien funktioniert mit einer App, die automatisch misst, ob eine Person gerade den Weg zu Fuß, mit dem Rad oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln zurücklegt. Daraus wird die CO2-Ersparnis berechnet und ab 20 kg CO2-Einsparung (ca. 2 Wochen lang den Arbeitsweg klimafreundlich zurücklegen) erhält man einen „Kultur-Token“. Zurzeit ist der Testlauf der „Tokens“ wegen der Corona Maßnahmen eingestellt, doch im Oktober soll bekanntgegeben werden, wann dieser wieder starten wird.

Für alle sportbegeisterten WienerInnen gibt es jetzt schon von den Betreibern der Citybikes Herausforderungen, die man „erradeln“ kann. Für 120 Höhenmeter bekommt man zum Beispiel einen Gratis-Kaffee, für 300 Höhenmeter einen Eintritt in den Kletterpark und für 600 Höhenmeter eine Eintrittskarte für den Tiergarten Schönbrunn.

Doch nicht nur in Wien werden Belohnungssysteme entwickelt. „EcoPoints“ gewann den VCÖ Mobilitätspreis 2018. Bei diesem System registrieren sich Firmen und legen fest, wie viele Punkte ihnen ein klimafreundlicher Arbeitsweg wert ist. Mit diesen Punkten können die MitarbeiterInnen in einem integrierten Shop einkaufen.

Das Online-Tool „Change the Future“ bietet auch Anreize in Form von „Changer Points“, die man für die eigene Gemeinde sammeln kann. Es werden über 20 Aktionen im Bereich Energie, Mobilität, Konsum und Ernährung vorgestellt, welche als Inspiration dienen. Die „Changer Points“ einer Gemeinde werden zusammengezählt und es wird eine Rangliste aus allen teilnehmenden Gemeinden erstellt.

All diese Belohnungssysteme bieten den Vorteil, dass wir automatisch besser auf die Umwelt achten (CO2-Einsparung, weniger Parkplätze, Umweltbildung, etc.), dass wir Geldeinsparen können (Belohnungen, kein Auto, etc.) und dass wir fitter und gesünder sind. Außerdem helfen uns Belohnungen beim Umstieg zu einem klimafreundlicheren Verhalten und bereiten uns zusätzlich große Freude. Also – ab aufs Rad, in die Öffis oder auf die Füße – jetzt wird gesammelt!

Links:

https://niederoesterreich.klimabuendnis.at/aktuelles/machen_sie_mit_change_the_future

https://www.citybikewien.at/de/uphillteam-herausforderungen

https://www.ecopoints.at/#

https://www.derstandard.at/story/2000118922384/kultur-als-belohnung-fuer-klimafreundliches-verhalten